Gruppenleitung Membrancharakterisierung und Modellierung

Das Fraunhofer Institut in Hermsdorf wurde 1992 als selbständige, wirtschaftsnahe Forschungseinrichtung am Tridelta Campus gegründet. Nach 18-jähriger erfolgreicher Entwicklung wurde es 2010 durch Zusammenschluss mit dem Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme (IKTS) in Dresden ein Teil der Fraunhofer-Gesellschaft. 

Wir suchen

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro.  

Das Fraunhofer IKTS betreibt anwendungsorientierte Forschung für Hochleistungskeramik. Die drei Standorte in Dresden und Hermsdorf (Thüringen) formen das größte Keramikforschungsinstitut Europas. Als Forschungs- und Technologiedienstleister entwickeln wir moderne keramische Hochleistungswerkstoffe, industrierelevante Herstellungsverfahren sowie prototypische Bauteile und Systeme in vollständigen Fertigungslinien bis in den Pilotmaßstab. Darüber hinaus umfasst das Portfolio die Kompetenzen Werkstoffdiagnose und -prüfung.

Am Fraunhofer IKTS in Hermsdorf werden anorganische Membranen entwickelt und synthetisiert. Für einige Membrantypen besteht auch eine Musterfertigung. Die zerstörungsfreie Charakterisierung dieser Membranen und die Erforschung und Optimierung des Stofftransports durch diese Membranen sind wichtige verfahrenstechnische Aufgaben, die helfen die Membranentwicklung zu optimieren. Des Weiteren müssen die Membranen bei anspruchsvollen Bedingungen (mechanisch, physikalisch, chemisch) erprobt und Verfahren optimiert werden. Diese Arbeiten sind in der neu zu gründenden Gruppe Membrancharakterisierung und Modellierung anzusiedeln. Für die Verstärkung dieser Gruppe am Standort in Hermsdorf wird zum 01.01.2024 eine Gruppenleitung gesucht

Was Sie bei uns machen

  • Fachliche und disziplinarische Führung der Arbeitsgruppe
  • Verantwortung für die inhaltliche und wissenschaftliche Profilierung der Arbeitsgruppe
  • Organisation und Koordination der Zusammenarbeit (auch OE-übrgreifend)
  • Akquirierung und Leitung nationaler und internationaler Forschungsprojekte

Was Sie mitbringen

  • Abgeschlossene wiss. Hochschulausbildung in Maschinenbau, Verfahrenstechnik, Chemieingenieurwesen oder einer vergleichbaren relevanten Fachrichtung
  • eine Promotion wäre wünschenswert
  • von Vorteil ist erste Praxis in der Membrantechnik, Erfahrung mit porösen Materialien, Routine bei Versuchsplanung und erste Erfahrung beim Upsclaing
  • Idealerweise fundierte Kenntnisse in Akquise von nationalen und internationalen Projekten
  • Bereitschaft zu internationalen Reisetätigkeiten
  • idealerweise rundet ihr Profil eine ausgeprägte Kommunikationsstärke, Selbstständigkeit, strukturierte Arbeitsweise und sehr gute Deutsch und Englischkenntnisse ab

Was Sie erwarten können

Wir bieten Ihnen ein attraktives und interdisziplinäres Arbeitsumfeld im Bereich der keramischen Werkstoffe und Formgebungstechnologien mit Zugriff auf moderne Verfahren der Werkstoffcharakterisierung am Fraunhofer IKTS. Es besteht ein ausgeprägtes Netzwerk von leistungsfähigen Industriepartnern. Sie sind Teil eines engagierten und motivierten Teams und haben die Möglichkeit, die strategische Weiterentwicklung des Fraunhofer IKTS aktiv zu gestalten.

Zusätzlich bieten wir unseren Mitarbeitenden folgende Vorzüge:

  • Gleitzeit und Homeoffice
  • Individuelle Entwicklungs- und Karrieremöglichkeiten
  • Vielfältige Möglichkeiten zur Weiterqualifizierung
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Unterstützungsangebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gern:

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich jetzt online mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!

Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne:
Herr Dr. Marcus Weyd

+49 36601 9301-3937

Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS

www.ikts.fraunhofer.de


Kennziffer: 69835